Private Krankenzusatzversicherung Vergleich bei uns kostenlos und unverbindlich

Krankenzusatzversicherung VergleichDie private Krankenzusatzversicherung als optimale Ergänzung des Versicherungsschutzes! Wer die Voraussetzungen für den Wechsel in eine private Krankenversicherung nicht mitbringt oder aus irgendeinem anderen Grund nicht in das private Krankenversicherungsnetz wechseln möchte, hat immer noch die Möglichkeit eine private Krankenzusatzversicherung abzuschließen. Private Krankenzusatzversicherungen werden heute in vielen unterschiedlichen Formen angeboten. Viele nutzen diese Möglichkeit der privaten Krankenzusatzversicherung gerne, um die Leistungen bei stationären Behandlungen, beispielsweise in Krankenhäusern, zu verbessern. So kann man in seine private Krankenzusatzversicherung beispielsweise Leistungen, wie Chefarztbehandlungen oder die Unterbringung in einem Ein- oder Zweibettzimmer festlegen lassen. Neben diesen genau definierten Leistungen, profitiert man mit einer privaten Krankenzusatzversicherung in der Regel aber auch generell von einer Besserstellung gegenüber gesetzlich Krankenversicherten. Man erhält beispielsweise eine größere Auswahl an Zeitschriften oder ein erweitertes Getränkemenü in Krankenhäusern. Auch OP-Termine werden nicht selten vorgezogen, wenn man privat krankenversichert ist. Sehr positiv wird von privat Krankenversicherten auch die freie Wahl des Krankenhauses angenommen, während Patienten mit einer gesetzlichen Krankenversicherung in der Regel immer in das nächste Krankenhaus gebracht werden. […]

Private Krankenzusatzversicherung Vergleich – umfangreich und kostenlos

[…] Eine private Krankenzusatzversicherung wird aber häufig nicht nur für die Sicherung gegen Behandlungskosten abgeschlossen, sondern hat oft auch den Grund, den Patienten gegen einen möglichen Verdienstentgang abzusichern. So bieten viele private Krankenversicherer auch das sogenannte Krankentagegeld an. Es wird während des Aufenthalts im Krankenhaus gezahlt. Wie hoch das Krankentagegeld sein soll, kann natürlich bei Vertragsabschluss selbst vom Versicherten festgelegt werden. Je höher das Krankentagegeld festgelegt wird, desto höher werden natürlich auch die Beiträge für die private Krankenzusatzversicherung berechnet. Besonders beliebt sind auch die Zahnzusatzversicherungen. Während die gesetzliche Krankenversicherung nur sehr spärliche Leistungen bietet, tritt die private Krankenversicherung in der Regel zur Gänze für Zahnbehandlungen und Zahnersatzleistungen ein.

Wer sich für eine private Krankenzusatzversicherung entscheidet, sollte, wie auch bei einer privaten Vollversicherung, immer genau abstimmen, welche Leistungen für einen persönlich nötig sind und worauf man verzichten könnte. Eine Anpassung an die eigenen Bedürfnisse ist das Hauptmerkmal einer privaten Krankenzusatzversicherung und sollte daher natürlich auch möglichst genutzt werden. Die privaten Krankenversicherer bieten nicht selten eine Art Baukastensystem an. So kann man sich seine maßgeschneiderte Versicherung zusammenstellen und zahlt wirklich nur für diese Leistungen, die man auch wirklich benötigt.

Obwohl die Vorteile der privaten Krankenversicherung und der privaten Krankenzusatzversicherung klar auf der Hand liegen und die Versicherer mit lukrativen Angeboten locken, sollte man sich nie ohne ausführlichen Vergleich und einer ausführlichen Beratung durch einen unabhängigen Fachmann für eine private Krankenversicherung oder eine private Krankenzusatzversicherung entscheiden. Gerade bei den PKVs, den privaten Krankenversicherungen, ist der Konkurrenzkampf sehr große. Mindestens ebenso groß sind die Tarifunterschiede. Diese und das Preis-Leistungsverhältnis gilt es vor einem Versicherungsschutz möglichst großflächig abzuwiegen. Eine sehr einfache, kostenlose und aussagekräftige Möglichkeit ist ein Online Vergleich, der am Ende nicht nur vor falschen Entscheidungen und finanziellen Mehrausgaben bewahrt, sondern zudem auch in nur wenigen Minuten erledigt ist.

Wenn Sie eine private Krankenzusatzversicherung in Erwägung ziehen, sollten Sie vorab unbedingt abwiegen, ob Sie nicht vielleicht sogar die Voraussetzungen für eine private Vollversicherung mitbringen würden! Damit könnten Sie künftig nicht nur in den Genuss besserer Leistungen kommen, sondern würden sich bestenfalls auch noch einiges an Geld sparen.